Frosch, Wasser & Co
www.laubfrosch-hannover.com

Frühjahrs-Feenkrebs © U. Manzke

Schnellwahl: Thumbnails

Dickbauchkrebs Lynceus brachyurus

Von Uwe Manzke

pic

Lynceus brachyurus: Frontalaufnahme in Schwimmhaltung mit geöffneten Schalen.

Verbreitung in Niedersachsen

Über die Verbreitung des Dickbauchkrebses Lynceus brachyurus in Niedersachsen und Deutschland ist recht wenig bekannt. Für Niedersachsen gibt es nur einen Nachweis aus dem 19. Jahrhundert bei Braunschweig. Weitere, gleichfalls recht alte Nachweise stammen von Berlin, Sachsen-Anhalt und Hessen. Rezent sind nur zwei Vorkommen bekannt, eines in Bayern und eines in Mecklenburg-Vorpommern.

Vorkommen in der Region Hannover

Es sind keine Nachweise bekannt.

Lebensraum, Biologie und Ökologie

L. brachyurus scheint eine Frühjahrsform zu sein, wobei Funde von April/Mai bis in den Juni gelangen. Der Dickbauchkrebs wurde überwiegend in temporären Wiesentümpeln gefunden. Mangels Nachweisen können keine weiteren Aussagen getroffen werden. Es sind Vergesellschaftungen mit Eubranchipus grubii und Lepidurus apus bekannt.

Zur Biologie und Ökologie ist wenig bekannt, weshalb ich hier nicht darauf eingehen kann.

Gefährdung und Artenschutz

Aufgrund der geringen Anzahl von Funden scheint die Art (generell ?) sehr selten zu sein. Allerdings fehlen sicherlich gezielte Nachsuchen dieser leicht zu übersehenden Art. Mangels Kenntnissen über die tatsächliche Verbreitung können keine gesicherten Aussagen zu einer möglichen Gefährdung in Niedersachsen getroffen werden. Derzeit gilt die Art als ausgestorben, beziehungsweise verschollen.

Ich möchte dazu aufrufen, gezielt nach dem Dickbauchkrebs Ausschau zu halten. Für Hinweise zu Vorkommen von Lynceus brachyurus bin ich dankbar.